Bearbeiter

Aus OrgaMonWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bearbeiter.PNG


Bearbeiterverwaltung / Benutzerverwaltung

Nach den Vorgaben der Microsoft-Backoffice-Kompatibilität verwaltet OrgaMon keine eigenen Passwörter. Eine Speicherung dieser Passwörter in einer Datenbank (oder auch Datei) wäre zu unsicher. Der aktuelle Benutzer berechtigt sich durch eine erfolgreiche NT-System-Anmeldung zur Benutzung des OrgaMon. Dazu müssen jedoch alle Anmelde-Namen dem OrgaMon-System bekannt sein. Wird der aktuelle Benutzer nicht gefunden, so wird er automatisch ohne Rechte in der Bearbeiter-Datenbank angelegt. Der OrgaMon Admin kann dann einzelne Rechte des Benutzers freischalten.

Bedienhinweise im Dialog Bearbeiter

Auf der Taste neben dem dem Eingabefeld "NT-Anmeldename" steht jedoch der aktuelle Benutzername. Am besten starten Sie also OrgaMon auf dem Arbeitsplatz, auf dem der Benutzer neu angelegt werden soll. Die korrekte Eingabe des NT-Anmeldenames übernimmt dann diese Hilfstaste.

Benutzereinstellungen

#
# Mail Identität
#
Host=smtp.host.tld
Username=mail-user
Password=secret
Name=Vorname Name (Firma)
Address=Vorname.Name@Firma.tld
[Reply=support@Firma.tld]

Erlaubnis

Spezielle Funktionen können Bearbeiter Individuelle aktiviert werden. Standard ist die deaktivierung.

#
# Unterdrückung des Hauptmenüs gleich nach dem Start. Es wird
# sofort der OLAP Arbeitsplatz gestartet. 
# ACHTUNG: Funktioniert nur wenn FehlerAbzeichnen auch auf JA
#          gestellt ist. 
OLAP Arbeitsplatz Autostart=JA

#
# Passieren im eCommerce Modul Buchungsfehler, so erstellt 
# OrgaMon auch "stille" Fehlermeldungen. Als Benutzer sollte
# man dennoch über diese Fehler informiert werden. Im Fehlerfall
# wird eine Fehler-Dialog-Box angezeigt, und der Benutzer muss
# den Fehler mit "OK" bestätigen und dadurch die Meldung abzeichnen.
#
FehlerAbzeichnen=JA


Billigung

als Standard wird alles gebilligt. Man muss aktiv einem Vorgang das Recht zur ausführung entziehen.

BelegLöschen=NEIN